WACKER unterstützt Umweltprojekt des Aventinus-Gymnasiums

Burghausen, 25.06.2019

Mit dem Thema Klimawandel und den möglichen Folgen beschäftigen sich derzeit die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse des Aventinus-Gymnasiums Burghausen. Bereits zum vierten Mal nimmt die Schule in Zusammenarbeit mit der Universität Innsbruck am Projekt „k.i.d.Z. 21 – Kompetent in die Zukunft“ teil. WACKER unterstützt dieses zukunftsträchtige Umweltprojekt mit einer Spende in Höhe von 500 €.

Spendenübergabe für das kidZ-Projekt am Aventinus-Gymnasium (v.r.): WACKER Kommunikationsleiter Stephan Haas mit kidZ-Koordinatorin Sigrid Klima sowie Schulleiter Dr. Ulrich Kanz.
Spendenübergabe für das kidZ-Projekt am Aventinus-Gymnasium (v.r.): WACKER Kommunikationsleiter Stephan Haas mit kidZ-Koordinatorin Sigrid Klima sowie Schulleiter Dr. Ulrich Kanz.

„Das Projekt kidZ verfolgt das Ziel, Jugendliche für das Thema Klimawandel zu sensibilisieren und Interesse am Klimaschutz zu wecken. Das Projekt geht neue Wege, indem es einen Dialog zwischen Schülern und Fachwissenschaftlern anregt und so die Möglichkeit bietet, von der jeweilig anderen Perspektive und Expertise zu profitieren“, berichtet Sigrid Klima, Lehrkraft und kidZ-Koordinatorin am Aventinus-Gymnasium Burghausen. Das Projekt gliedert sich in eine Informationsphase und eine anschließende sechsmonatige Projektphase, in der sich die Schülerinnen und Schüler mit einer selbstgewählten Fragestellung zum Thema Klimawandel auseinandersetzen. Höhepunkt des Projekts ist ein dreitägiger Forschungsaufenthalt in Schladming. Hier haben die Jugendlichen die Möglichkeit, mit Unterstützung von Experten aus verschiedenen Bereichen der Klimawandelforschung, die Phänomene des Klimawandels direkt vor Ort im Hochgebirge zu erfahren.

WACKER-Kommunikationsleiter Stephan Haas übergab den symbolischen Scheck in Höhe von 500 € an Schulleiter Dr. Ulrich Kanz sowie kidZ-Koordinatorin Sigrid Klima: „Das Projekt leistet einen wertvollen Beitrag zur Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele wie auch WACKER sie verfolgt. Wir freuen uns, die Schülerinnen und Schüler bei diesem interessanten Umweltprojekt unterstützen zu können.“

Kontakt

contact image

Wacker Chemie AG
Werk Burghausen, Standortkommunikation
Stephan Haas

Telefon +49 8677 83-3661
E-Mail: stephan.haas@wacker.com