WACKER eröffnet neue Anlage für funktionelle Siliconöle in Indien

München / Amtala, 20.03.2018

Die Wacker Metroark Chemicals Pvt. Ltd. erweitert ihre bestehende Siliconproduktion am Standort Amtala im Großraum Kalkutta um eine neue Hydrosilylierungsanlage zur Herstellung funktioneller Siliconöle. Die Anlage mit einer Jahreskapazität von mehr als 6.000 Tonnen wurde heute bei einer Feierstunde in Amtala offiziell eröffnet. Das Unternehmen trägt damit dem steigenden Bedarf an Spezialsiliconen in der Region Rechnung, die in der Textil- und Körperpflegeindustrie, für feste und flexible Polyurethanschäume sowie für agrochemische Anwendungen benötigt werden. Die Investitionssumme für die Anlage beläuft sich auf rund 6 Mio. €.

Wacker Metroark Chemicals Pvt. Ltd. is expanding its existing silicone production at its Amtala site near Kolkata with a new hydrosilylation plant for manufacturing functional silicone fluids.
Die neue Hydrosilylierungsanlage von Wacker Metroark Chemicals am Standort Amtala nahe Kalkutta.

„Durch diesen Ausbau unserer Produktion erweitern wir unser Produktportfolio und können uns damit neue Märkte in den Wachstumsregionen Indien und Südostasien erschließen“, erklärte Christian Hartel, für Asien verantwortliches Vorstandsmitglied der Wacker Chemie AG, auf der Eröffnungsfeier am heutigen Dienstag. „Diese Investition unterstreicht das Engagement von WACKER auf dem indischen Markt und zeigt, dass unser Unternehmen seine technische Expertise und seine Kapazitäten in Asien kontinuierlich ausbaut."

Bei der Hydrosilylierung handelt es sich um einen chemischen Prozess, bei dem an Silicone organofunktionelle Gruppen „angedockt“ werden, darunter Glykole, Olefine oder Ketone. Dies geschieht, um die Eigenschaften des Endprodukts zu beeinflussen und ein Siliconöl zum Beispiel hydrophob (wasserabweisend) oder hydrophil (wasseranziehend) auszurüsten.

Siliconprodukte, die aus der Hydrosilylierung hervorgehen, verringern die Unverträglichkeiten zwischen Ölen und Wasser und verbessern so die Kompatibilität mit organischen Systemen. Zweiter Anwendungsbereich für die neu in Amtala hergestellten Produkte sind Industrieschäume auf Polyurethanbasis, in denen funktionelle Siliconöle als Additiv für die Einstellung der Zellstruktur sorgen. Solche Schäume kommen in den Innenverkleidungen von Autos oder in Dämmmaterialien zum Einsatz. Auch in Körperpflegemitteln (z.B. in Haarshampoos), Textilweichmachern und landwirtschaftlichen Anwendungen kommen Siliconöle und Siliconölemulsionen zum Einsatz.

„Unsere neue Hydrosilylierungsanlage gibt uns die Möglichkeit, vielversprechende neue Märkte zu adressieren, auf denen wir in Indien und Südostasien bislang nicht vertreten waren, zum Beispiel den Markt für funktionale Siliconöle mit seinen vielfältigen Absatzmöglichkeiten“, sagte Soumitra Mukherjee, Geschäftsführer von Wacker Metroark Chemicals. „Auf diese Weise wollen wir unsere Position als Markt- und Technologieführer bei Siliconen in der Region festigen und die Basis für weiteres Wachstum schaffen.“

Über Wacker Metroark Chemicals

Wacker Metroark Chemicals Pvt. Ltd. (WMC) hat ihren Firmensitz und ihre Produktionsanlagen nahe Kalkutta, die Vertriebszentrale befindet sich in Mumbai. Die Gesellschaft ist für das gesamte Marketing und den Vertrieb von WACKER-Siliconen auf dem indischen Subkontinent verantwortlich. Das 1998 gegründete Joint Venture, an dem WACKER 51 Prozent der Anteile hält, ist mit Vertriebsbüros und Logistikzentren in Delhi, Mumbai, Kalkutta und Chennai sowie mit einem Verbindungsbüro in Dhaka in Bangladesch in den wichtigsten Handelszentren im Großraum Indien aktiv. Hauptmärkte sind die Textil-, Körperpflege-, Automobil-, Bau-, Hoch- und Mittelspannungstechnik, Beschichtungs-, Kunststoff-, Klebstoff- und Verpackungsindustrie. Zudem vertreibt das Unternehmen Dichtstoffe, Silane und hochdisperse Kieselsäure in Indien. Insgesamt beschäftigt WMC derzeit 260 Mitarbeiter.

Pressebilder

Eröffnung Amtala

Eröffnung Amtala

Die Wacker Metroark Chemicals Pvt. Ltd. erweitert ihre bestehende Siliconproduktion am Standort Amtala im Großraum Kalkutta um eine neue Hydro¬silylierungsanlage zur Herstellung funktioneller Siliconöle. Die Anlage mit einer Jahreskapazität von mehr als 6.000 Tonnen wurde heute bei einer Feierstunde in Amtala offiziell eröffnet. Das Unternehmen trägt damit dem steigenden Bedarf an Spezial¬siliconen in der Region Rechnung, die in der Textil- und Körper¬pflegeindustrie, für feste und flexible Polyurethanschäume sowie für agrochemische Anwendungen benötigt werden. Die Investitionssumme für die Anlage beläuft sich auf rund 6 Mio. €.

Bild bestellen

Kontakt

contact image

Wacker Chemie AG
Presse und Information
Christof Bachmair

Tel. +49 89 6279-1830
E-Mail christof.bachmair@wacker.com