Ressourcen schonen: WACKER nutzt Biomethanol zur Herstellung von siliconbasierten Textilweichmachern

München, 02.02.2022

Der Münchner Chemiekonzern WACKER wendet sein Konzept für die ressourcenschonende Herstellung von Siliconprodukten jetzt auch auf Textilweichmacher an. Drei funktionelle Siliconöle sind ab sofort als sogenannte „eco“-Produkte erhältlich: WETSOFT® eco LV 810, WACKER® FINISH eco WR 1100 LV und WACKER® FINISH eco WR 1300 LV. Statt fossilem Methanol verwendet WACKER bei der Herstellung dieser Produkte pflanzenbasiertes Methanol. Das Verfahren, das sich auf die Bilanzierung der in der Produktion eingesetzten Biomasse stützt, wurde nun vom TÜV Nord nach dem REDcert²-Standard zertifiziert.

stack of towels
Mit WETSOFT® eco 810 LV präsentiert der Münchner Chemiekonzern erstmals eine „eco“-Variante des bewährten Textilweichmachers. Das Produkt basiert auf Biomethanol, was eine ressourcenschonende Herstellung gewährleistet. WETSOFT® eco 810 LV eignet sich insbesondere zur Ausrüstung saugfähiger Textilien. (Foto: WACKER).

Funktionelle Siliconöle haben sich seit Jahrzehnten als weichmachende Wirkstoffe bei der Ausrüstung von Fasern, Garnen oder textilen Flächengebilden bewährt. Sie verankern sich auf der Faseroberfläche und bilden dabei schlaufenförmige Siliconsegmente, welche die Reibung zwischen den Fasern verringern. Die Textilien fühlen sich dadurch weich und flauschig an. Auch deren Pflege-, Trage- und Verarbeitungseigenschaften verbessern sich dadurch.

Die wichtigsten Ausgangsstoffe für die Siliconherstellung und damit für die Herstellung von Textilweichmachern sind Silicium und Methanol. Methanol wird zuerst zu Methylchlorid, anschließend im Müller-Rochow-Prozess mit elementarem Silicium zu einem Gemisch verschiedener Methylchlorsilane umgesetzt, die für die Siliconher-stellung wichtige Ausgangsstoffe bilden. In diesem Verfahren verwendet WACKER sowohl petrochemisch erzeugtes als auch pflanzenbasiertes Methanol. Rechnerisch lässt sich das Verhältnis im Methanolmix durch die Biomassenbilanz für jedes Produkt genau bestimmen.

shirts on hanger
Funktionelle Siliconöle von WACKER bewähren sich seit Jahrzehnten als Textilweichmacher. Mit WETSOFT® eco 810 LV, WACKER® FINISH eco WR 1100 LV und WACKER® FINISH eco WR 1300 LV präsentiert das Unternehmen erstmals Produkte, die mit Methanol aus nachwachsenden Rohstoffen ressourcenschonend hergestellt werden. (Foto: Wacker Chemie AG).

Dieses Verfahren nutzt der Chemiekonzern nun auch für seine Siliconweichmacher WETSOFT® eco 810 LV, WACKER® FINISH eco WR 1100 LV und WACKER® FINISH eco WR 1300 LV. Das für die Herstellung benötigte Methanol – ausschließlich zertifiziertes Biomethanol aus Stroh, Grasschnitt oder anderen Pflanzenresten – wird mittels Massenbilanzverfahren bestimmt. Auch die zur Funktio-nalisierung der Siliconpolymere verwendeten organischen Rohstoffe wie etwa Polyether werden entsprechend den im REDcert²-Standard festgelegten Vorschriften durch entsprechende Mengen kompensiert. Dadurch ist sichergestellt, dass alle „eco“-Siliconöle zu 100 Prozent auf Methanol aus nachwachsenden pflanzlichen Quellen basieren. Das Verfahren und die eingesetzten Rohstoffe werden im Rahmen einer externen Rezertifizierung jährlich überprüft.

Eco- und fossilbasierte Produkte unterscheiden sich lediglich durch das bei der Herstellung eingesetzte Methanol. Struktur und Produkteigenschaften sind ansonsten identisch. Zur Formulierung gebrauchsfertiger Textilhilfsmittel werden eco-Produkte genauso wie die Standardtypen in Wasser emulgiert und mit anderen Wirkstoffen gemischt. Sie können wie gewohnt im Foulard- oder Ausziehverfahren appliziert werden.

WETSOFT® eco 810 LV ist ein selbstdispergierendes polyether-aminofunktionelles Siliconöl mit einem reduzierten Gehalt flüchtiger Bestandteile. Das Öl verleiht Textilien einen silicontypischen Weich-griff, ohne deren Saugfähigkeit zu beeinträchtigen. Damit eignet sich WETSOFT® eco 810 LV besonders gut zur Ausrüstung von Handtüchern, Unterwäsche und T-Shirts.

WACKER® FINISH eco WR 1100 LV und WACKER® FINISH eco WR 1300 LV bestehen aus Polydimethylsiloxanen mit seitenständigen Aminogruppen und reaktiven Kettenenden. Zusätzlich zu ihrer herausragenden Wirkung als Weichgriffgeber bieten sie einen gewissen Schutz vor Feuchtigkeit und Fleckenbildung, was bei Hosen, Hemden oder Tischwäsche sehr vorteilhaft ist. WACKER® FINISH eco WR 1100 LV eignet sich insbesondere für die Ausrüstung von Synthetik- oder Mischgeweben. WACKER® FINISH eco WR 1300 LV ist ideal für Viskose oder für Naturfasern wie Baum- oder Schafwolle.

Pressebilder

WETSOFT

WETSOFT

WACKER FINISH

WACKER FINISH

Kontakt

contact image

Wacker Chemie AG
Presse und Information
Florian Degenhart

Tel. +49 89 6279-1601
E-Mail florian.degenhart@wacker.com
Nachricht senden