press pictures

LIOSIL® Lotus Effect

Siliconöle und Siliconemulsionen sind wichtige Additive für die Verbrauchs-güterindustrie. Mit ihnen lassen sich beispielsweise Textilien imprägnieren. WACKER vermarktet solche Produkte künftig unter dem Namen LIOSIL®.

Bild bestellen
press pictures

LIOSIL® Tissues

Siliconöle und Siliconemulsionen sind unter anderem wichtige Additive für Verbrauchsgüter. So werden Hygienepapiere und Taschentücher häufig mit Siliconen beschichtet, damit sie sich angenehm weich anfühlen und nicht kratzen. WACKER vermarktet solche Silicone künftig unter dem Namen LIOSIL®.

Bild bestellen
press pictures

WACKER Barista Solutions

Cyclodextrine von WACKER verbessern Schaumeigenschaften von Barista-Toppings

Bild bestellen
press pictures

Wacker Biotech Dr. Susanne Leonhartsberger

Dr. Susanne Leonhartsberger ist seit 2017 Geschäftsführerin der Wacker Biotech GmbH und als Leiterin der Business Line Biopharmaceuticals für das Geschäft mit Biopharmazeutika bei WACKER zuständig. „Mich motiviert besonders, dass wir für kranke Menschen rund um den Globus innovative Arzneimittel bereitstellen – und so empfinden die meisten bei uns“, sagt die Biologin. (Foto: Wacker Chemie AG)

Bild bestellen
press pictures

Wacker Biotech Amsterdam

Die Wacker Chemie AG hat im Jahr 2018 ihr Pharmaproteingeschäft durch die Übernahme von SynCo Bio Partners B.V. im niederländischen Amsterdam gestärkt – und ihr Portfolio erweitert. Ein wichtiger Schritt, um im stark wachsenden Markt für Biopharmazeutika weiter voranzukommen. Wacker Biotech verfügt damit über drei Standorte in Jena, Halle und Amsterdam. Insgesamt sind dort rund 330 Mitarbeiter beschäftigt. (Foto: Wacker Chemie AG)

Bild bestellen
press pictures

Wacker Biotech Labor

Spezialisten auf dem Gebiet der mikrobiellen Produktion: Wacker Biotech ist ein Full-Service-Auftragshersteller von Biologics mit mehr als 20-jähriger Erfahrung im Bereich mikrobieller Systeme. Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens gehören die Herstellung von Phar-mawirkstoffen, Lebendbakterien und Impfstoffen. (Foto: Wacker Chemie AG)

Bild bestellen
press pictures

Wacker Biotech Fermenter

Blick in die Produktion der Wacker Biotech GmbH: Mit der Übernahme der ProThera GmbH und der anschließenden Umfirmierung in Wacker Biotech im Jahr 2005 stieg der Münchner WACKER-Konzern in die Auftragsherstellung von Pharmaproteinen ein. (Foto: Wacker Chemie AG)

Bild bestellen
press pictures

Massebilanzverfahren

WACKER ist als weltweit erster Hersteller in der Lage, VAE-Dispersionen auf Basis von Vinylacetat-Ethylen-Copolymer sowie weitere vinylacetat-basierte Produkte unter Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen in kommerziellen Mengen zu anzubieten. Das Unternehmen verwendet dafür nach einem zertifizierten Massebilanzverfahren Essigsäure, die als Nebenprodukt in der holzverarbei-tenden Industrie anfällt.

Bild bestellen
press pictures

Anti-Grafitti Coating

Das Anti-Graffiti-Mittel besitzt eine Konsistenz wie Honig und wird vor dem Auftrag mit einem Lösemittel verdünnt. Wirkstoffgehalt, Viskosität und Farbton lassen sich einstellen. Der Graffitischutz wird entweder aufgepinselt, aufgerollt oder gesprüht.

Bild bestellen
press pictures

SILRES BS 710 Sticker Removal

Bitte abziehen: Die Anti-Graffiti-Beschichtung des Chemiekonzerns WACKER ist so glatt, dass weder Sprayfarben noch unerwünschte Aufkleber Halt finden.

Bild bestellen
press pictures

BELSIL® eco

Der Zusatz „eco“ bedeutet, dass das Unternehmen bei der Herstellung von Siliconölen für Kosmetikanwendungen – Markenname BELSIL® – ausschließlich Silicium und nachwachsende Rohstoffe einsetzt.

Bild bestellen
press pictures

Siliconöle

Siliconöle werden unter anderem in der Kosmetik- und Konsumgüterindustrie verwendet. Als weltweit erstes Unternehmen produziert der Chemiekonzern WACKER Siliconöle, die ohne fossile Rohstoffe hergestellt werden.

Bild bestellen
press pictures

Test VINNAPAS 4240 N

Laborversuche zeigen, dass das neue Dispersionspulver VINNAPAS® 4240 N bereits nach einem Tag eine bessere Haftzugfestigkeit sowie Ausreißfestigkeit als herkömmliche Marktprodukte aufweist. Dadurch kann ein sehr hoher Haftverbund zwischen EPS-Platte und Mauerwerk in Wärmedämmverbundsystemen sichergestellt werden.

Bild bestellen
press pictures

WACKER moldable gum 02

Die vorformulierte Mischung CAPIVA® C 03 ist wasserunlöslich und lässt sich vollständig aufschmelzen und somit homogen in eine Zuckermasse einmischen. Mit dem neuen Verfahren von WACKER können Süßwarenhersteller künftig für mehr Abwechslung im Süßwarenregal sorgen

Bild bestellen
press pictures

WACKER moldable gum 01

Je nach Formulierung und Prozessparameter kann die Rezeptur härter oder weicher eingestellt werden. Kaugummis aus CAPIVA® C 03 lassen sich damit auch ohne weiteres in Siliconformen gießen, formen und trocknen

Bild bestellen
press pictures

ProSweets Cologne 2018 - WACKER Kaugummi gießen 02

Mit dem neuen Verfahren von WACKER lassen sich Kaugummis in unterschiedlichste Formen gießen und können daher auch auf konventionellen Süßwaren-Anlagen gefertigt werden

Bild bestellen
press pictures

ProSweets Cologne 2018 - WACKER Kaugummi gießen 01

Auf der ProSweets Cologne 2018 stellt WACKER zum ersten Mal sein neues Verfahren für gießbare, zuckerfreie Kaugummis einem breiten Fachpublikum vor. Dank des neuen Verfahrens können Kaugummis nun ähnlich wie Gummibärchen einfach gegossen werden

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL respirator mask

Wegen ihrer Reinheit und guten Hautverträglichkeit werden Silicone immer häufiger im Bereich der Medizintechnik verwendet. Auf der COMPAMED 2017 präsentiert der Chemiekonzern WACKER unter anderem den neuen Flüssigsiliconkautschuk ELASTOSIL® LR 5040. Das Produkt besitzt bereits nach dem Aushärten eine exzellente Weiterreißfestigkeit. Hersteller medizintechnischer Geräte können deshalb in vielen Fällen auf eine thermische Nachbehandlung verzichten.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL LR 5040 - Test

Auf der Fakuma 2017 präsentiert WACKER die neue Produktreihe ELASTOSIL® LR 5040. Das Flüssig-silicon ist nach der Vernetzung extrem robust und kann auch ohne thermische Nachbehandlung in sensiblen Bereichen eingesetzt werden.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL LR 5040 - feeding teat

Die neue Flüssigsiliconreihe ELASTOSIL® LR 5040 wurde speziell für An-wendungen im Baby Care-Bereich, für Produkte mit Lebensmittelkontakt und für die Medizintechnik entwickelt. Die Silicone enthalten kaum noch flüchtige Anteile und besitzen auch ohne thermische Nachbehandlung eine exzellente Mechanik.

Bild bestellen
press pictures

Illustration: LDL Atherosklerose

Hohe LDL-Werte (low density lipoprotein) sind einer der wesentlichen Faktoren für das Auftreten von koronaren Herzerkrankungen und Atherosklerose HTEssence® von WACKER kann LDL signifikant senken

Bild bestellen
press pictures

Studienergebnisse: Veränderung des LDL-Cholesterin nach 4 Wochen

Die Ergebnisse einer kürzlich durchgeführten klinischen Humanstudie zeigen eine signifikante Senkung des LDL-Cholesterins mit dem naturidentischen Hydroxytyrosol HTEssence® von WACKER im Vergleich zu Olivenextrakt und einem Placebo

Bild bestellen
press pictures

PV Installation

Der Münchner Chemiekonzern WACKER gehört zu den führenden Herstellern von polykristallinem Silicium. Das hochreine Material wird bevorzugt in kristallinen Solarzellen mit hohem Wirkungsgrad eingesetzt.

Bild bestellen
press pictures

VINNAPAS® EF 3101

Druckabzüge auf gestrichenen Papieren: Das neu entwickelte VINNAPAS® EF 3101 sorgt für ein hervorragendes Druckbild.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® R plus 4350/55 test

Dichtprofile und Schläuche aus ELASTOSIL® R plus 4350/55 widerstehen Temperaturen bis 400 °C. WACKER präsentiert das neue Festsilicon erstmals auf der diesjährigen Fakuma.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® R plus 4350/55 oven

Der Münchner Chemiekonzern WACKER stellt auf der diesjährigen Fakuma erstmals ELASTOSIL® R plus 4350/55 vor. Mit dem additionsvernetzenden Siliconkautschuk lassen sich hitzebeständige Dichtprofile und Schläuche herstellen, etwa für Ofen- und Herdtüren oder für Bauteile im Motorraum.

Bild bestellen
press pictures

CSP-basierte Solarthermiekraftwerke

CSP-basierte Solarthermiekraftwerke – CSP steht für concentrated solar power – bündeln mittels verspiegelter Parabolrinnenkollektoren das einfallende Sonnenlicht und erhitzen auf diese Weise das in einer Vakuumröhre fließende Wärmeträgeröl. Gemäß einer vor kurzem unterzeichneten Vereinbarung wird die Münchner Wacker Chemie AG in China den Solaranlagenhersteller Royal Tech CSP Limited mit einem neu entwickelten Siliconöl der Marke HELISOL® exklusiv beliefern. Royal Tech ist einer der größten chinesischen Projekt- und Komponentenentwickler von hocheffizienten CSP-basierten Solaranlagen. (Photo mit freundlicher Genehmigung von Royal Tech)

Bild bestellen
press pictures

WACKER Medical Silicone

Medizinische Silicone von WACKER sind hochrein und werden gemäß dem Clean Operations-Standard des Unternehmens abgefüllt und verpackt.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® Suspension

Eine Vielzahl von Kleinteilen im Auto wie beispielsweise die Auspuff-Aufhängung (Bild) werden aus speziellen Siliconkautschukmischungen gefertigt, wie sie unter anderem der brasilianische Compoundierer STC Silicones produziert. Das Unternehmen kann jetzt Mischungen aus WACKER-Rohstoffen unter dem „Based on ELASTOSIL®“-Logo vermarkten.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® Verbundisolator

Der Münchner Chemiekonzern beliefert seit 2003 den brasilianischen Compoundierer STC Silicones mit hochwertigen Siliconrohstoffen, unter anderem zur Formulierung von Massen für die Herstellung von Verbundisolatoren (Bild). Gebrauchsfertige Mischungen aus WACKER-Siliconen kann STC Silicones jetzt unter dem „Based on ELASTOSIL®“-Logo anbieten.

Bild bestellen
press pictures

VINNOL® E 18/38 plastics

Mindesthaltbarkeitsdaten werden auf die Verpackungen verschiedener Konsumgüter und Lebensmittel aufgedruckt. Mit Hilfe von VINNOL® E 18/38 haftet die Druckfarbe auf unterschiedlichsten Oberflächen. Das Bindemittel ist zudem sehr beständig gegenüber verschiedensten Flüssigkeiten und entspricht zahlreichen rechtlichen Bestimmungen für Lebensmittelkontakt.

Bild bestellen
press pictures

SILRES® IC 235

Um sicherzustellen, dass Beschichtungen mit SILRES® IC 235 auch eine ausreichende Oberflächenhärte haben, werden im WACKER-Labor Härteprüfungen mit Hilfe eines Bleistifts durchgeführt.

Bild bestellen
press pictures

VINNAPAS® Sealants

Dichtmassen auf der Basis der neuen Dispersionen VINNAPAS® EF7865, VINNAPAS® EP7860 und VINNAPAS® EAF7868 eignen sich ideal für Dichtungsfugen an Fenstern, Treppen und Türen, Rissen in Mauern oder zur Abdichtung kombinierter Heiz-, Lüftungs- und Klimaanlagen.

Bild bestellen
press pictures

BELSIL® DM 5700 E

Mit dem neuen Haar-Konditionierungsmittel BELSIL® DM 5700 E entwickeln Shampoos einen besonders feinporigen Schaum, der sich cremeartig anfühlt. Schon bei geringen Einsatzmengen ergibt sich ein stark ausgeprägter Pflegeeffekt.

Bild bestellen
press pictures

BELSIL® EG 6000

BELSIL® EG 6000 ist ein transparentes, farbloses Siliconelastomer-Gel. Als Additiv in Pflegecremes, Mascaras oder Deodorants sorgt das Produkt für ein sehr angenehmes Hautgefühl.

Bild bestellen
press pictures

Vorbereitung einer Laborprobe - VINNAPAS® EZ 3011

Vorbereitung einer Laborprobe: Die neue Dispersion VINNAPAS® EZ 3011 eignet sich ideal als Bindemittel zur Formulierung leistungsfähiger und gleichzeitig geruchs- und emissionsarmer Innenfarben.

Bild bestellen
press pictures

Prüfung der Abbindegeschwindigkeit

Prüfung der Abbindegeschwindigkeit: Die Dispersion VINNAPAS® EP 400 E eignet sich ideal zur Formulierung von Papier- und Verpackungsklebstoffen, die hohe Leistungsfähigkeit mit gestiegener Umweltverträglichkeit kombinieren.

Bild bestellen
press pictures

SILRES® REN70-M - Test

Im WACKER-Labor wird die Temperaturbeständigkeit des neuen Bindemittels SILRES® REN70-M getestet. Dafür werden Stahlbleche mit einem Lack beschichtet, der das Bindemittel enthält, und anschließend auf bis zu 650°C erhitzt

Bild bestellen
press pictures

Additiv PRIMIS® KT 3000 - Test

Der direkte Vergleich im Labor: Nach 6 Stunden Trockenzeit werden Testflächen beregnet. Während der handelsübliche Putz (links) der Feuchtigkeit nicht standhält, bildet der mit dem Additiv PRIMIS® KT 3000 modifizierte Putz (rechts) bereits nach wenigen Stunden ein stabiles Polymernetzwerk aus – selbst bei hoher Luftfeuchtigkeit und Temperaturen von nur 5°C.

Bild bestellen
press pictures

VINNAPAS® EAF 7815

Dichtmassen auf der Basis der neuen Dispersion VINNAPAS® EAF 7815 bieten ausgezeichnete Verarbeitungseigenschaften, verringerten Geruch und Kostenvorteile.

Bild bestellen
press pictures

VINNAPAS® EP 6420

Die neue VINNAPAS® EP 6420 bietet erstklassige Leistung bei Düsenauftrag bei ausgezeichneter Laufstabilität ohne Hautbildung. Damit eignet sich das VAE-Bindemittel ideal zur Formulierung wasserbasierter Klebstoffe für anspruchsvolle Papier- und Verpackungsanwendungen.

Bild bestellen
press pictures

SILRES® BS 710 Sponge Removal

Die Schutzbeschichtung aus Silicon ist so glatt, dass im Prinzip auch ein Schwamm und kaltes Wasser genügen, um Graffiti zu entfernen. Auch unerwünschte Poster oder Aufkleber finden auf dem Anti-Graffiti-Schutz keinen Halt.

Bild bestellen
press pictures

SILRES® BS 710 Pressure Washer

Flächen, die mit SILRES® BS 710 behandelt wurden, lassen sich mit Wasser leicht reinigen. Der Münchner Chemiekonzern WACKER stellt das neue Anti-Graffiti-Wirkstoffkonzentrat erstmals auf der European Coatings Show in Nürnberg vor.

Bild bestellen
press pictures

SILRES® BS 710 Application

Gegenüber anderen Anti-Graffiti-Beschichtungen haben Silicone den großen Vorteil, dass sie atmungsaktiv sind. Auf diese Weise kann sich im Mauerwerk keine Feuchtigkeit und damit auch kein Schimmel bilden.

Bild bestellen
press pictures

SILRES® BS 6920

Der Münchner Chemiekonzern WACKER präsentiert auf der European Coatings Show ein neues Bindemittel für die Imprägnierung von zementgebundenen Untergründen. Tests zeigen, dass SILRES® BS 6920 solche Substrate auch vor hartnäckigen Verunreinigungen effektiv schützt. Rotwein, Kaffee oder Öl lassen sich auch nach Stunden ohne Fleckenbildung abwischen.

Bild bestellen
press pictures

Formel gamma-cyclodextrin

Schematisches Modell eines Gammadextrins mit acht Glukoseeinheiten. Das Molekül hat eine hydrophile Hülle und einen lipophilen Innenraum, so dass es andere wasserabweisende Substanzen aufnehmen kann. Durch diese Einschlussverbindung kann die Bioverfügbarkeit schwer löslicher aktiver Inhaltsstoffe verbessert werden.

Bild bestellen
press pictures

CAVACURMIN® Kapseln

Durch den Einschluss in Gammadextrin kann eine schwer lösliche Substanz wie Curcumin bis zu 40-mal effizienter vom menschlichen Körper aufgenommen werden, wie eine kürzlich durchgeführte klinische Studie belegt. Als rieselfähiges Pulver ist CAVACURMIN® besonders für den Einsatz in Tabletten, Kapseln und Powerriegeln oder Getränken geeignet.

Bild bestellen
press pictures

PRIMIS® SAF 9000

Die Dispersionen der neuen Serie PRIMIS® SAF 9000 sorgen für dauerhaft saubere Wände, wie der direkte Vergleich zeigt: Während die linke Oberfläche mit handelsüblicher Innenfarbe gestrichen wurde, ist die rechte mit PRIMIS® SAF 9000 behandelt. Selbst Lippenstift kann mit einem feuchten Tuch ohne Rückstände von der behandelten Wand entfernt werden (rechte Seite unten), während die unbehandelte Oberfläche auch nach der Reinigung sichtbare Flecken aufweist (linke Seite unten).

Bild bestellen
press pictures

PRIMIS® SAF 9001

Die neue Dispersion PRIMIS® SAF 9001 ermöglicht verschmutzungsresistente Oberflächen: Auf unbehandeltem mineralischen Dekorboden hinterlassen Kaffee und Johannisbeersaft auch nach Behandlung mit einem feuchten Schwamm deutliche Flecken (linke Seite). Vom behandelten Bodenbelag (rechte Seite) lassen sich beide Substanzen dagegen einfach und ohne Rückstände feucht abwischen

Bild bestellen
press pictures

SILRES® REN70-M

SILRES® REN70-M ist ein besonders hitzebeständiges Bindemittel und daher unter anderem für die Beschichtung von Auspufftöpfen, Motorteilen oder Verbrennungsöfen geeignet

Bild bestellen
press pictures

HDK® H30RM/ HDK® H30LM

HDK® H30RM und HDK® H30LM eignen sich ideal als Rheologieadditive für Automobilklarlacke. Sie zeichnen sich durch eine hervorragende Transparenz im Lack aus und sind völlig PDMS-frei, so dass kraterfreie Klarlacke appliziert werden können.

Bild bestellen
press pictures

HDK® pyrogene Kieselsäure

WACKER präsentiert auf der European Coatings Show 2017 vier Spezialtypen hochdisperser pyrogener Kieselsäure der Marke HDK®. Die Bandbreite der Anwendungen erstreckt sich von der Rheologiesteuerung in hochwertigen Lacken, basischen Systemen sowie Kleb- und Dichtstoffen bis hin zur Verbesserung des Eigenschaftsprofils von Nagelgelen und Zahnfüllmassen.

Bild bestellen
press pictures

ProSweets 2017 3D

Kaugummis aus dem 3D-Drucker: Mit CAPIVA® 3D lassen sich Kaugummis nun erstmals in unterschiedlichen Farben, Formen und Geschmacksrichtungen anfertigen – individuell und personalisiert

Bild bestellen
press pictures

ProSweets 2017 Labor

CANDY2GUM® im Labortest: Mit der innovativen WACKER-Technologie wird ein Kaubonbon nach kurzer Zeit zum Kaugummi – ein völlig neues Mundgefühl und Kauerlebnis. Auch neue Geschmacksrichtungen und Inhaltstoffe sind nun möglich, von Fruchtsäften über Schokolade bis hin zu Pflanzenextrakten (Foto: Wacker Chemie AG).

Bild bestellen
press pictures

GENIOSIL® XM 25

GENIOSIL® XM 25, ein gamma-silanterminierter Polyether, ermöglicht die Formulierung niedermoduliger Dichtstoffe mit außerordentlich hohem Rückstellvermögen. Anwendungsmöglichkeiten sind beispielsweise Dicht-stoffe für Dehnungsfugen in Gebäuden aus industriell vorgefertigten Betonteilen.

Bild bestellen
press pictures

GENIOSIL® XM 20

Auf der European Coatings Show stellt der Münchner Chemiekonzern WACKER unter anderem GENIOSIL® XM 20 vor. Es handelt sich um einen alpha-silanterminierten Polyether, der die Formulierung weichmacherfreier elastischer Klebstoffe mit extrem hoher Dehnbarkeit ermöglicht. Typische Anwendungen sind Parkettkleber und universell haftende Dichtklebstoffe

Bild bestellen
press pictures

VINNOL® E 18/38

Das niedrigviskose Bindemittel VINNOL® E 18/38 sorgt in Tintenstrahl-Druckfarben für eine ausgezeichnete Tröpfchenbildung und eine hohe Auflö-sung des Druckbilds bei hoher Farbbrillanz und erhöhter Druckgeschwindigkeit. VINNOL® E 18/38 haftet hervorragend auf zahlreichen Oberflächen und eignet sich daher ideal für den Druck auf Kabeln, Verpackungen oder großflächigen Werbebannern

Bild bestellen
press pictures

VINNAPAS® 760 ED

Freibewitterungstest: Die neue Dispersion VINNAPAS® 760 ED eignet sich ideal für flexible, zweikomponentige Dichtungsschlämmen zur dauerhaften und nachhaltigen Abdichtung von Feuchträumen wie Küchen und Badezimmer sowie für Wasserleitungen und Kanäle.

Bild bestellen
press pictures

CANDY2GUM®-Technologie

Mit der CANDY2GUM®-Technologie lassen sich nun eine Vielzahl wasserbasierter, fett-haltiger und natürlicher Zutaten einbringen, die bisher bei Kaugummis schlichtweg nicht möglich waren: Von Fruchtsäften, Kaffee und Milch über Karamell und Schokolade bis hin zu Kokosnuss oder Pflanzenextrakten

Bild bestellen
press pictures

CANDY2GUM® Herstellungsprozess

Der Herstellungsprozess von CANDY2GUM®-Süßwaren ähnelt der Fertigung eines Kaubonbons und kann daher auf entsprechenden konventionellen Süßwaren-Kochanlagen durchgeführt werden

Bild bestellen
press pictures

CANDY2GUM® Kaubonbon

Mit der innovativen CANDY2GUM®-Technologie wird ein Kaubonbon nach kurzer Zeit zum Kaugummi – ein völlig neues Mundgefühl und Kauerlebnis

Bild bestellen
press pictures

Kaugummis aus dem 3D-Drucker

Kaugummis aus dem 3D-Drucker: Auf der ProSweets Cologne 2017 präsentiert WACKER den weltweit ersten 3D-Druck mit Kaugummi. Damit lassen sich Kaugummis nun erstmals in unterschiedlichen Farben, Formen und Geschmacksrichtungen anfertigen – individuell und personalisiert.

Bild bestellen
press pictures

SILPURAN® 6760/50

SILPURAN® 6760/50 ist ein selbsthaftender Flüssigsiliconkautschuk, der nach der Vulkanisation reibungsarme Oberflächen aufweist. Tests zeigen, dass der Gleitreibungskoeffizient 50 bis 70 Prozent geringer ist als der von Standardflüssigsiliconen gleicher Härte. Der Münchner Chemiekonzern stellt das Produkt erstmals auf der diesjährigen COMPAMED vor.

Bild bestellen
press pictures

Flüssigsiliconkautschuk SILPURAN® 6760/50

Der selbsthaftende Flüssigsiliconkautschuk SILPURAN® 6760/50 wurde speziell für Anwendungen in der Medizintechnik und der Pharmazie entwickelt. Er besitzt nach der Vulkanisation gute mechanische Eigenschaften und eine reibungsarme Oberfläche.

Bild bestellen
press pictures

Silicon-Dichtklebstoff SEMICOSIL® 811

Auf der internationalen Fachmesse für Kunststoff und Kautschuk K 2016 stellt WACKER den schnell vernetzenden Silicon-Dichtklebstoff SEMICOSIL® 811 vor. Das Produkt ist für die ofenfreie Verarbeitung konzipiert. Schon bei geringem Energieeintrag baut sich die Haftung zu vielen Substraten zügig auf. Somit kann der Elektronikhersteller die Verarbeitung des neuen Dichtklebstoffs flexibel an seinen Fertigungs-prozess anpassen und kurze Zykluszeiten realisieren.

Bild bestellen
press pictures

Textil mit integrierten Sensoren

Textil mit integrierten Sensoren aus ELASTOSIL® Film von WACKER. Die mechanischen Dehn- und Zugbewegungen bewirken Kapazitätsänderungen im Sensor. Diese lassen sich in feinen Nuancen messen und damit für sensorische Zwecke nutzen, etwa um Körperbewegungen sichtbar zu machen. Dank solcher Sensoren gibt es in Zukunft ganz neue Möglichkeiten, Bewegungen – etwa für Therapie- und Trainingszwecke – virtuell darzustellen. Auf der internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk K 2016 in Düsseldorf zeigt WACKER in Halle 6, Stand A10, einen ersten funktionstüchtigen Prototypen.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® LR 3020/60 - Test

Zur Bestimmung des Druckverformungsrests werden zylinderförmige Prüfkörper in einer Pressvorrichtung zusammengedrückt, unter Testbedingungen, z.B. heißem Wasserdampf, gelagert und nach einer definierten Zeitspanne wieder entspannt. Das Ergebnis einer solchen Prüfung kann zur Beurteilung herangezogen werden, ob Dichtungen aus ELASTOSIL® LR 3020/60 (blau) ein ausreichend hohes Rückstellvermögen in heißem Wasserdampf besitzen.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® LR 3003/90 - Test

Biegevergleich zwischen einem Standard-Siliconkautschuk (blau, rechts) und dem neuen Flüssigsiliconkautschuk ELASTOSIL® LR 3003/90 (gelb, links). Dank hoher Härte – 90 Shore A – und Formstabilität verbiegt sich die gelbe Musterplatte kaum. Der Münchner Chemiekonzern WACKER präsentiert den neuen Flüssigsiliconkautschuk erstmals auf der diesjährigen K in Düsseldorf.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® Film - Produktion

Auf der internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk stellt WACKER erste Anwendungen für ELASTOSIL® Film vor. Die hauchdünnen Präzisionsfilme werden am Produktionsstandort Burghausen unter Reinraumbedingungen hergestellt.

Bild bestellen
press pictures

Anwendungstest Silicones

Die US-Konzerntochter Wacker Chemical Corporation betreibt am Produktionsstandort in Adrian, Michigan, auch ein technisches Anwendungszentrum. Durch die Einrichtung weiterer Labors in Ann Arbor, MI, verstärkt das Unternehmen seine Forschungsaktivitäten in den USA.

Bild bestellen
press pictures

LUMISIL® 740

Auf der internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk K 2016 präsentiert WACKER die neuen NRI-Vergussmassen LUMISIL® 740 und LUMISIL® 770. Diese schützen den empfindlichen Halbleiterchip von Leuchtdioden wirksam vor Umwelteinflüssen. Zudem können sie als Trägermaterialien für Lumineszenzfarbstoffe eingesetzt werden, mit denen die Farbe des von der Leuchtdiode abgestrahlten Lichts gezielt beeinflusst wird.

Bild bestellen
press pictures

Produkttest VINNAPAS® EP 3360

Produkttest: Eine Mitarbeiterin überprüft mit VAE-basierten Innenfarben beschichtete Probenbleche im Trockengestell. Die neue VAE-Dispersion VINNAPAS® EP 3360 ermöglicht die Formulierung leistungsfähiger Innenfarben mit reduzierten Emissionswerten.

Bild bestellen
press pictures

Muffin ohne Ei

CAVAMAX® W6 Alphadextrin ist ein idealer wasserlöslicher Faserstoff für neuartige Backwaren ohne Ei oder Eipulver – von Kuchen, Muffins, Waffeln und Pfannkuchen bis hin zu glutenfreiem Brot.

Bild bestellen
press pictures

POWERSIL® 403

Die neue Siliconkautschuk-Dispersion POWERSIL® 403 von WACKER trägt dazu bei, Hoch- und Mittelspannungs-Kabelmuffen dauerhaft betriebssicher zu machen. Die aromatenfreie Dispersion bildet auf dem Silicon-Isolierkörper eine leitfähige Schicht, die das Material vor elektrostatischer Aufladung schützt. POWERSIL® 403 ist flexibel und abriebfest. Beschichtete Muffen können auf diese Weise im gedehnten Zustand ausgeliefert und vor Ort im Kaltschrumpfverfahren auf die Kabelverbinder montiert werden.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® Color Paste FL UV - Rubber

Der Münchner Chemiekonzern WACKER wird auf der internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk K 2016 die Farbpaste ELASTOSIL® Color Paste FL UV Fluorescent vorstellen. Die Farbpaste dient der Markierung von Flüssigsiliconkautschuk. Das enthaltene Pigment ist bei Tageslicht nahezu farblos, leuchtet aber kräftig blauviolett, sobald es mit UV-Licht bestrahlt wird.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® Color Paste FL UV

Der Münchner Chemiekonzern WACKER wird auf der internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk K 2016 die Farbpaste ELASTOSIL® Color Paste FL UV Fluorescent vorstellen. Die Farbpaste dient der Markierung von Flüssigsiliconkautschuk. Das enthaltene Pigment ist bei Tageslicht nahezu farblos, leuchtet aber kräftig blauviolett, sobald es mit UV-Licht bestrahlt wird.

Bild bestellen
press pictures

LUMISIL® LR 7601

Der Münchner Chemiekonzern WACKER stellt auf der diesjährigen internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk K 2016 den hochtransparenten Siliconkautschuk LUMISIL® LR 7601 vor. Das Produkt wurde speziell für die Herstellung von optischen Linsen, Kopplungs- oder Lichtleitelementen entwickelt.

Bild bestellen
press pictures

WACKER® Primer G 790

Der Münchner Chemiekonzern WACKER stellt auf der internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk erstmals den toluolfreien Haftvermittler WACKER® Primer G 790 toluene free vor. Zugtests zeigen, dass der Primer die Haftung von Flüssigsiliconen auf Metall-, Glas- oder Kunststoffoberflächen deutlich verbessert. Der Haftverbund ist so fest, dass sich die Verklebung selbst nicht mehr löst.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® LR 3072/50 - Connector

Der Münchner Chemiekonzern WACKER präsentiert auf der internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk ELASTOSIL® LR 3072/50. Der selbsthaftende Flüssigsiliconkautschuk ist für Dichtungsaufgaben im Motorraum oder in der Autokarosserie geradezu prädestiniert. Typische Bauteile sind Einzeladerabdichtungen und Steckergehäuse mit aufgespritzter Radialdichtung für die Automobilelektrik und -elektronik.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® LR 3072/50

Der Münchner Chemiekonzern WACKER präsentiert auf der internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk K 2016 ELASTOSIL® LR 3072/50. Der selbsthaftende Flüssigsiliconkautschuk bietet eine gutes Rückstellvermögen und bietet eine gute Haftung auf vielen Metallen und auf Kunststoff. Im vernetzten Zustand sondert das Elastomer Öl ab, was die Montage von Steckern und anderen Teilen erleichtert.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® LR 3016/65

Ölbeständiger Dichtungsring aus ELASTOSIL® LR 3016/65. Den neuen Flüssigsiliconkautschuk präsentiert der Münchner Chemiekonzern WACKER im Oktober auf der internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk K 2016. ELASTOSIL® LR 3016/65 besitzt eine verbesserte Ölbeständigkeit. Formteile aus dem Material erfüllen die aktuellen Normen führender Autohersteller.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® LR 3020/60 Dichtungsringe

Der Münchner Chemiekonzern WACKER präsentiert auf der Internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk K 2016 einen neuen wasserdampf- und hydrolysebeständigen Flüssigsiliconkautschuk. Dichtungsringe und andere Formteile aus ELASTOSIL® LR 3020/60 sind für Anwendungen geeignet, die regelmäßig der Einwirkung von Heißwasser und heißem Wasserdampf ausgesetzt sind. Typische Anwendungen sind Formdichtungen für Haushaltsgeräte, medizintechnische Geräte, Sanitärtechnik, Heizungsanlagen und Kraftwerkstechnik.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® LR 3003/90

Zugdehnungstest mit ELASTOSIL® LR 3003/90. Der Münchner Chemiekonzern WACKER präsentiert den neuen Flüssigsiliconkautschuk auf der internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk K 2016. Das Elastomer besitzt nach der Vulkanisation mit 90 Shore A eine extrem hohe Härte und Steifigkeit.

Bild bestellen
press pictures

VINNEX®-Typen

WACKER stellt auf der internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk K 2016 neue polymere Additive für Biokunststoff-Compounds vor. Mit den neuen VINNEX®-Typen lässt sich das Verarbeitungs- und Eigenschaftsprofil von Biopolyestern oder Mischungen mit Stärke deutlich verbessern. WACKER vertreibt seine VINNEX®-Produkte als Mikrogranulate, Granulate oder Pulver.

Bild bestellen
press pictures

VINNEX® - Lebensmittelfolien

Auf der K 2016 wird der Münchner Chemiekonzern WACKER neue Additive für Biokunststoff-Compounds vorstellen. Mit VINNEX®-Additiven lassen sich beispielsweise hochtransparente, biologisch abbaubare Lebensmittelfolien und Spritzguss-Produkte aus Polymilchsäure (PLA) und/oder Polybutylen-succinat (PBS) besser und auch einfacher produzieren.

Bild bestellen
press pictures

GENIOPLAST® - Wood Plastic Composites (WPC)

Auf der internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk K2016 präsentiert der Münchner Chemiekonzern WACKER neue Siliconadditive für die Herstellung holzhaltiger Kunststoffe, sogenannte Wood Plastic Composites (WPC).

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® Film - Hightech-Textil

Prototyp eines Hightech-Textils mit integrierten Sensoren aus ELASTOSIL® Film von WACKER. Die mechanischen Dehn- und Zugbewegungen bewirken Kapazitätsänderungen im Sensor. Diese lassen sich in feinen Nuancen messen und damit für sensorische Zwecke nutzen, etwa um Körperbewegungen sichtbar zu machen. Dank solcher Textilsensoren gibt es in Zukunft ganz neue Möglichkeiten, Bewegungen – etwa für Therapie- und Trainingszwecke – virtuell darzustellen.

Bild bestellen
press pictures

Dichtlippe aus Siliconkautschuk

Dichtlippe aus Siliconkautschuk, hergestellt mit Hilfe des neuen 3D-Druck-verfahrens von WACKER. Der Chemiekonzern bietet seine Dienstleistungen rund um den 3D-Druck mit Silicon unter dem Namen ACEO® an.

Bild bestellen
press pictures

Siliconteile - 3D Druck

WACKER stellt auf der K 2016 ein neues additives Fertigungsverfahren für Silicon vor. Damit lassen sich sogar komplexe Geometrien wie beispielsweise innenliegende Gitterstrukturen dreidimensional drucken (Bild). Der Münchner Chemiekonzern bietet seine 3D-Dienstleistungen unter dem Namen ACEO® an.

Bild bestellen
press pictures

LUMISIL® Silicongel

Moderne LED-Chips werden immer häufiger mit Silicongelen eingekapselt. Nur Silicone sind ausreichend licht- und hitzebeständig. Am neuen Produktionsstandort in Jincheon, Korea, werden solche Gele in Zukunft unter Reinraumbedingungen hergestellt.

Bild bestellen
press pictures

WETSOFT® NE 750 - Tropfentest

Der Tropfentest beweist: Textilien, die mit WETSOFT® NE 750 behandelt wurden, sind äußerst saugfähig. Die Emulsion dringt auch bei langem Flor bis zum Grund des Textils vor, was die Wasseraufnahme erleichtert. Ein Nachfärben des Stoffs ist problemlos möglich.

Bild bestellen
press pictures

WETSOFT® NE 750

Der neue Weichmacher WETSOFT® NE 750 ist ideal für die Erstausrüstung von Handtüchern und hochwertigen Stoffen. Die Behandlung ergibt füllig-weiche, zugleich aber saugfähige Textilien. Der hydrophile Weichmacher ist als wasserfreies Konzentrat mit hohem Feststoffgehalt erhältlich.

Bild bestellen
press pictures

SEMICOSIL® 961 TC

Das wärmeleitende Siliconfüllmaterial SEMICOSIL® 961 TC von WACKER wird direkt auf den Kühlkörper aufgetragen. Beim Andrücken der elektronischen Schaltung und der nachfolgenden Aushärtung bildet der Gap-Filler eine weiche, dämpfende Siliconschicht, welche die Wärme optimal zum Kühlkörper ableitet.

Bild bestellen
press pictures

Test im WACKER-eigenen Freibewitterungspark in Dubai

PRIMIS® AF 1000 wird im WACKER-eigenen Freibewitterungspark in Dubai unter Realbedingungen geprüft. Die neue Dispersion sorgt in Farbformulierungen für lang anhaltende, leuchtende Farben und eine hohe Witterungsbeständigkeit von Fassaden.

Bild bestellen
press pictures

LUMISIL® 590

Der Münchner Chemiekonzern WACKER wird auf der internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk die hochtransparenten LED-Vergussmassen LUMISIL® 590 und LUMISIL® 591 präsentieren. Mit einem Brechungsindex von 1,53 sorgen diese für eine hohe Lichtausbeute. Außerdem schützen sie den LED-Chip vor Beschädigung und schädlichen Gasen, was eine längere Lebensdauer der Lampe ermöglicht.

Bild bestellen
press pictures

VINNAPAS® Dispersion

Die neue Dispersion VINNAPAS® EF8181 auf VAE-Basis ermöglicht die Formulierung hochwertiger, geruchsarmer Innenfarben mit einer verringerten Umweltbelastung.

Bild bestellen
press pictures

WACKER BELSIL® PF 200

Der Chemiekonzern WACKER stellt auf der in-cosmetics Paris unter anderem BELSIL® PF 200 vor. Das neue Phenylsiliconöl besitzt einen hohen Brechungsindex und eignet sich für wasserbasierte Formulierungen.

Bild bestellen
press pictures

Labortest HTEssence®

Das naturidentische Hydroxytyrosol von WACKER bietet wirksamen UV-Schutz für Haut und Haar und verringert so Hautalterung sowie das Verblassen und Ausbleichen der Haare. Damit eignet sich HTEssence® ideal zur Formulierung hochwertiger Anti-Aging-Cremes, Haarmasken oder Leave-in-Conditioner.

Bild bestellen
press pictures

3D_Silicones_Printer

Das neue 3D-Verfahren des Münchner Chemiekonzerns WACKER arbeitet äußerst präzise. Der Druckroboter produziert Strukturen mit einer Linienbreite von 0,6 Millimetern. Das Silicon wird tröpfchenweise gesetzt und ist nach dem Auftragen sofort standfest. Das macht die Herstellung äußerst genauer Konturen möglich.

Bild bestellen
press pictures

Bilder 4a-d: Picture_Series_3D_Printing

Das WACKER-3D-Verfahren funktioniert wie ein Tintenstrahldrucker: Die Düse setzt ein Tröpfchen Silicon nach dem anderen exakt dort ab, wo es das Computerprogramm vorgibt (Bilder 4a und 4b). So entsteht, Schicht für Schicht, aus der virtuellen Zeichnung ein dreidimensionales Formteil aus Silicon (Bilder 4c und 4d)

Bild bestellen
press pictures

Bilder 4a-d: Picture_Series_3D_Printing

Das WACKER-3D-Verfahren funktioniert wie ein Tintenstrahldrucker: Die Düse setzt ein Tröpfchen Silicon nach dem anderen exakt dort ab, wo es das Computerprogramm vorgibt (Bilder 4a und 4b). So entsteht, Schicht für Schicht, aus der virtuellen Zeichnung ein dreidimensionales Formteil aus Silicon (Bilder 4c und 4d)

Bild bestellen
press pictures

Bilder 4a-d: Picture_Series_3D_Printing

Das WACKER-3D-Verfahren funktioniert wie ein Tintenstrahldrucker: Die Düse setzt ein Tröpfchen Silicon nach dem anderen exakt dort ab, wo es das Computerprogramm vorgibt (Bilder 4a und 4b). So entsteht, Schicht für Schicht, aus der virtuellen Zeichnung ein dreidimensionales Formteil aus Silicon (Bilder 4c und 4d).

Bild bestellen
press pictures

Bilder 4a-d: Picture_Series_3D_Printing

Das WACKER-3D-Verfahren funktioniert wie ein Tintenstrahldrucker: Die Düse setzt ein Tröpfchen Silicon nach dem anderen exakt dort ab, wo es das Computerprogramm vorgibt (Bilder 4a und 4b). So entsteht, Schicht für Schicht, aus der virtuellen Zeichnung ein dreidimensionales Formteil aus Silicon (Bilder 4c und 4d)

Bild bestellen
press pictures

Bild 03: 3D_Printing_Process

Grafische Darstellung des WACKER-3D-Verfahrens: Im ersten Schritt wird das anzufertigende Bauteil mit Hilfe eines Computerprogramms gezeichnet. Nach der Berechnung der Raumkoordinaten (Schritt 2) werden die Druckanweisungen berechnet (Schritt 3). Der Druckroboter führt anschließend die Druckanweisungen präzise aus und schichtet punktgenau das Silicon (Schritt 4). So entsteht aus dem Computermodell Schicht für Schicht ein dreidimensionales Bauteil aus Silicon.

Bild bestellen
press pictures

Bild 02: 3D_Silicones_Object

Im 3D-Druck gefertigtes Formteil aus Silicon. Der Münchner Chemiekonzern WACKER hat erstmals ein Verfahren entwickelt, das den dreidimensionalen Druck von Werkstücken aus Silicon gestattet. Das Verfahren eignet sich für viele Industrie-bereiche. Für die Automobil-, Medizin-, Haushalts- und Beleuchtungsindustrie ergeben sich ganz neue Möglichkeiten der Produktentwicklung. Prototypen, auch mit komplexen Geometrien, lassen sich schnell, flexibel und ohne teure Werkzeuge produzieren. Auch Kleinserien und Ersatzteile, die laufend an neue Anforderungen angepasst werden müssen, können auf diese Weise produziert werden.

Bild bestellen
press pictures

Bild 01: 3D_Silicones_Printing

Die derzeit verfügbaren 3D-Drucktechnologien verwenden als Ausgangsmaterial Metall, Kunststoff, Kunstharz oder keramische Werkstoffe. Für Siliconelastomere existierte bislang kein Verfahren. Mit der von WACKER entwickelten 3D-Technologie ist es erstmals möglich, dreidimensionale Werkstücke aus Silicon herzustellen.

Bild bestellen
press pictures

Pilotbeschichter - DEHESIVE® SFX-Serie

Pilotbeschichter des WACKER-Konzerns in Burghausen. Hier wurden auch die lösemittelfreien Siliconpolymere der neuen DEHESIVE® SFX-Serie entwickelt. WACKER betreut in seinem Beschichtungszentrum führende Etiketten- und Papierbeschichter in aller Welt.

Bild bestellen
press pictures

Trennbeschichtungen - DEHESIVE® SFX

Trennbeschichtungen mit Siliconpolymeren der neuen Produktfamilie DEHESIVE® SFX eignen sich vor allem für schnelllaufende Etikettiermaschinen. Die neuen Silicontypen sind sehr kosteneffizient. Mit ihrer Hilfe lässt sich der Anteil des Platinkatalysators im Beschichtungssystem um bis zu 60 Prozent gegenüber herkömmlichen Siliconsystemen senken.

Bild bestellen
press pictures

Siliconadhäsiv SILPURAN®

Der WACKER-Konzern präsentiert auf der EWMA-Konferenz 2016 SILPURAN® 2114, SILPURAN® 2122 und SILPURAN® 2142. Die Siliconadhäsive bieten eine vergleichsweise hohe Haftkraft, wie sie bei klassischen Wundpflastern, Fixiermaterialien und andere Wundversorgungsprodukten benötigt wird.

Bild bestellen
press pictures

Dispersionspulver VINNAPAS® 4040

In zementären Dichtungsschlämmen sorgt das neue Dispersionspulver VINNAPAS® 4040 E für hohe Haftzugfestigkeit nach dauerhafter Wasserbelastung und hervorragende Rissüberbrückung – ideale Voraussetzungen für den Einsatz in wasserabweisenden Beschichtung von Kanälen, Kellern, Schwimmbecken oder in Bädern.

Bild bestellen
press pictures

Labortest - Dispersion VINNAPAS® LL 3031

Labortest zum Brandverhalten: Mit der neuen Dispersion VINNAPAS® LL 3031 formulierte Putze und Farben (links) sind schwerer zu entflammen und brennen langsamer als Styrol-Acrylat-basierte Alternativen (rechts).

Bild bestellen
press pictures

Labortest - VINNAPAS® EF 8860

Schälfestigkeit der Verklebung im Labortest: Mit der neuen VAE-Dispersion VINNAPAS® EF 8860 formulierte Verklebungen besonders langlebig und dauerhaft sind. Damit ist das neue Produkt eine ideale Basisdispersion für Fußbodenklebstoffe für flexible Bodenbeläge, insbesondere für PVC-Beläge.

Bild bestellen
press pictures

PULPSIL® 968 S von WACKER

Die Geschwindigkeit für die Entwässerung von wässrigem Zellstoff lässt sich mit Hilfe von Drainagetests ermitteln. Mit dem neuen Silicontensid PULPSIL® 968 S von WACKER lässt sich die Entwässerung in einem bislang unerreichten Maß beschleunigen. Das verbessert wiederum den Waschprozess bei der Zellstoffherstellung erheblich.

Bild bestellen
press pictures

Polyvinylacetat-Festharze

Polyvinylacetat-Festharze sind essentieller Bestandteil moderner hochwertiger Kaugummigrundmassen und werden bei WACKER nach höchsten Qualitäts- und Hygienestandards gefertigt.

Bild bestellen
press pictures

Siltronic - Reinstsiliciumstab

Die WACKER-Tochter Siltronic produziert Reinstsiliciumscheiben für Halbleiter- und Mikroelektronikanwendungen. Die Scheiben werden aus perfekten und hochreinen Einkristallen – sogenannte Reinstsiliciumstäbe – gesägt, die bis zu 300 Millimeter Durchmesser besitzen.

Bild bestellen
press pictures

Silicon-Dichtklebstoff ELASTOSIL®

Zur Fertigung elektronischer Steuergeräte und Sensoren werden ELASTOSIL® Silicone zum Abdichten von Gehäusebauteilen, zum Kleben einzelner Elemente und zum Verguss elektronischer Bauteile verwendet. Spezielle ELASTOSIL®-Typen verfügen über eine besonders ausgeprägte Stabilität gegenüber Kraftstoffen und im Kfz-Bereich verwendeten Ölen.

Bild bestellen
press pictures

Sicherheitskabel

Sicherheitskabel müssen im Brandfall für die Dauer der Rettungs- und Löscharbeiten einwandfrei funktionieren. Spezielle ELASTOSIL®-Siliconkautschuke bilden beim Brand eine Keramikschicht, die selbst bei Temperaturen um 1000 °C noch ausreichend elektrisch isolierend wirkt.

Bild bestellen
press pictures

Fugendichtmassen

Der Markt für Silicondichtstoffe wächst besonders stark in Asien. Von dem Ausbau der Sealant-Produktion in Jincheon, Korea, werden WACKER-Kunden in der gesamten Region profitieren.

Bild bestellen
press pictures

Abformmassen aus ELASTOSIL®

Abformmassen aus ELASTOSIL® Siliconkautschuk sind fließfähig, strapazierfähig und gut zu verarbeiten. Nach der Aushärtung bieten sie exzellente Selbsttrenneigenschaften und eine gute Transparenz. Damit erfüllt ELASTOSIL® auch alle wesentlichen Produktanforderungen für die Prototypenherstellung, wo es auf eine wirtschaftlichen Produktion in hohen Stückzahlen ankommt.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® Siliconkautschuk

ELASTOSIL® Siliconkautschuke sind wahre Alleskönner. Neben äußerst hitzebeständigen und weiterreißfesten Typen gibt es beispielsweise auch Spezialtypen mit magnetischen Eigenschaften. Das extrudierbare Festsilicon ELASTOSIL® R 781/80 ist per Metalldetektor erkennbar und lässt sich vielseitig einsetzen, beispielsweise für Magnetverschlüsse.

Bild bestellen
press pictures

Labortest zur Farbstabilität

Labortest zur Farbstabilität: Abwechselnd hohe und niedrige Temperaturen, UV-Licht und Feuchtigkeit simulieren im Labor monatelange Wettereinflüsse im Freien. Auch nach 1000 Stunden zeigt das mit der neuen Dispersion PRIMIS® AF 1000 formulierte Muster (rechts) unverändert strahlende Farben, während die kommerzielle Alternative (links) Witterungseinflüsse aufweist.

Bild bestellen
press pictures

Siliconharzemulsion SILRES® WH

Die Siliconharzemulsion der Serie SILRES® WH schützt Hölzer über einen langen Zeitraum vor Nässe und Feuchtigkeit, wie der Abperleffekt auf dem imprägnierten Holz (rechts) deutlich zeigt. Das unbehandelte Brett (links) wird dagegen sofort feucht. Aufgrund der lang anhaltenden Schutzwirkung von SILRES® WH müssen Hölzer im Außenbereich wesentlich seltener renoviert werden.

Bild bestellen
press pictures

GENIOSIL® XT 50

Mit einer transparenten Flüssigabdichtungen auf Basis des neuen silanterminierten Polymers GENIOSIL® XT 50 von WACKER lassen sich Fliesen vor Feuchtigkeit und Frostschäden schützen. Solche Polymere sind hochelastisch und zugleich außerordentlich weiterreißfest. Auch Risse können sie sehr gut überbrücken.

Bild bestellen
press pictures

Veklebung einer Windschutzscheibe

Veklebung einer Windschutzscheibe: Silanmodifizierte Polymere der Reihe GENIOSIL® XT des Münchner Chemiekonzerns WACKER erlauben die Formulierung von festen und zugleich hochelastischen Klebstoffen, wie sie für eine solche Direktverglasung benötigt werden.

Bild bestellen
press pictures

Dispersionspulver VINNAPAS® 4800 G

Gipsfuge einer Trockenbauwand: Das neue Dispersionspulver VINNAPAS® 4800 G ist ideal zur Vergütung umweltfreundlicher gipsbasierter Fugenfüller und Spachtelmassen für Trockenbauan-wendungen. Im Gipsmörtel sorgt das Pulver für glatte, rissfreie Oberflächen, einfache Verar-beitung und exzellente Haftung.

Bild bestellen
press pictures

Pad Printing

Empfindliche Bauteile werden mit Hilfe eines Tampons aus Silicon (im Bild blau) bedruckt. Raumtemperaturvernetzende Siliconkautschuke sind elastisch und bieten ein hohes Rückstellvermögen. Sie eignen sich deshalb zur Herstellung solcher Druckstempel.

Bild bestellen
press pictures

Ofentürdichtung

Ofentürdichtung aus raumtemperaturvernetzendem Siliconkautschuk. Hitzebeständig, elastisch und gut haftend, werden solche Festsilicone häufig in der Haushaltswaren- und Küchengeräteindustrie eingesetzt.

Bild bestellen
press pictures

Wasserfänger GENIOSIL® XL 70

Der neue Wasserfänger GENIOSIL® XL 70 des Münchner Chemiekonzerns WACKER wurde für silanvernetzende Kleb- und Dichtstoff-Formulierungen entwickelt. Er eignet sich insbesondere für geruchsarme Flüssigabdichtungen.

Bild bestellen
press pictures

Airbag

Ein mit WACKER-Siliconen beschichteter Airbag. Das neu geschaffene Airbag Competence Center of Excellence Silicones (ACES) in Tsukuba, Japan, entwickelt und testet künftig Produkte für die Airbagindustrie und deren Zulieferer.

Bild bestellen
press pictures

SEMICOSIL® 975 TC - Halbleiterbaugruppen

Dicht gepackte Halbleiterbaugruppen wie IGBTs in Motorsteuergeräten oder in LED-Packages können sehr heiß werden. Um die Lebensdauer solcher Komponenten zu verlängern, werden sie auf Kühlkörpern montiert. Der neue wärmeleitende Siliconklebstoff SEMICOSIL® 975 TC von WACKER verbindet die Teile mechanisch und sorgt für einen optimalen Wärmeübergang.

Bild bestellen
press pictures

Siliconklebstoff SEMICOSIL® 975 TC

Der neue wärmeleitende Siliconklebstoff SEMICOSIL® 975 TC von WACKER wird auf den Kühlkörper aufgetragen. Beim Andrücken des Elektronikbauteils bildet der Kleber eine hauchdünne Haftschicht, die optimal die Wärme ableitet.

Bild bestellen
press pictures

HTEssence® Pulver

Sprühgetrocknetes naturidentisches Hydroxytyrosol: Das geruchlose, wasserlösliche Pulver HTEssence® liegt in hoher Reinheit und mit definiertem Wirkstoffgehalt vor.

Bild bestellen
press pictures

WACKER® HC 401

Die lösemittelbasierte Silicon-Mikroemulsion WACKER® HC 401 schützt Leder nicht nur vor Nässe, sondern auch vor unliebsamen Fettflecken.

Bild bestellen
press pictures

WACKER® HC 321

Mit dem neuen wässrigen Imprägniermittel WACKER® HC 321 lässt sich die Imprägnierung von bereits behandelten Textilien auffrischen. Das belegt auch der Wassertropfentest. WACKER® HC 321 erreicht hier 90 Indexpunkte. Das bedeutet, dass Wasser das Gewebe kaum noch benetzt und abperlt.

Bild bestellen
press pictures

LUMISIL® LR 7600 - Linse

Der Münchner Chemiekonzern WACKER auf der diesjährigen Fakuma den hochtransparenten Siliconkautschuk LUMISIL® LR 7600. Das Produkt wurde speziell für die Herstellung optischer Linsen, Kopplungs- oder Lichtleitelemente entwickelt.

Bild bestellen
press pictures

Siliconemulsion WACKER® HC 303

Auf imprägnierten Stoffen perlt Wasser tropfenförmig ab – ein Effekt, der bei häufigem Waschen nachlässt. Mit der Siliconemulsion WACKER® HC 303 ist es möglich, Textilien beim Waschen zu imprägnieren bzw. die wasserabweisende Wirkung imprägnierter Gewebe wieder herzustellen.

Bild bestellen
press pictures

EOTA - Klimakammer

In der begehbaren Klimakammer in Burghausen werden polymer-modifizierte Fassadensysteme unter extremen Bedingungen getestet – von -20 bis +70°C, passend für jede Klimazone.

Bild bestellen
press pictures

EOTA - Bewitterungs-Testwand

Eine Bewitterungs-Testwand wird an der neuen Klimakammer in Stellung gebracht: WACKER hat in den Ausbau seines EOTA-Prüfzentrums in Burghausen zur Zertifizierung moderner Vollwärmeschutzsysteme rund 1 Mio. € investiert.

Bild bestellen
press pictures

Flüssigsilicon für Kühlerdichtungen

Wasserkasten eines Autokühlers mit Silicondichtung aus ELASTOSIL® RT 728 (heller Strang). Der neue, kühlmittelbeständige Flüssigsiliconkautschuk wurde speziell für die Automobilindustrie entwickelt. Er eignet sich sowohl für den Spritzguss als auch für den Trockenverbau mit Hilfe von Dosieranlagen. (Foto: Wacker Chemie AG; Bauteil mit freundlicher Genehmigung der MAHLE GmbH, Stuttgart)

Bild bestellen
press pictures

VINNAPAS® 8260 E - Fliesenkleber

Für hochwertige, emissionsarme Fliesenkleber: Mithilfe von VINNAPAS® 8260 E lassen sich auch moderne großformatige oder sehr dünne Fliesen sowie Materialien aus Porzellan oder Naturstein sicher verkleben.

Bild bestellen
press pictures

VINNAPAS® 8620 E - Dispersionspulver

Labortest: Mit dem Dispersionspulver VINNAPAS® 8620 E formulierte Fliesenkleber bieten eine lange offene Zeit und verbesserte Flexibilität in Kombination mit exzellenter Haftzugfestigkeit auch nach Wasserlagerung.

Bild bestellen
press pictures

Verlegung großformatiger Fliesen

Die neuen Dispersionspulver VINNAPAS® 5005 N und VINNAPAS® 8118 E bieten herausragenden Haftungseigenschaften und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Damit lassen sich Fliesen schnell, kostengünstig und ohne Verrutschen verlegen.

Bild bestellen
press pictures

VINNAPAS® 4220 L

Neues Dispersionspulver für kosteneffiziente und emissionsarme Selbstverlaufsmassen: Mit VINNAPAS® 4220 L lassen sich glatte, gleichmäßige Oberflächen erzeugen, die selbst strengsten Umweltsiegeln entsprechen.

Bild bestellen
press pictures

Wasserabdichtungstest - VINNAPAS® 550 ED

Wasserabdichtungstest im Labor: Die Dispersion VINNAPAS® 550 ED eignet sich ideal für flexible zweikomponentige Dichtungsschlämmen zur dauerhaften und nachhaltigen Abdichtung von Feuchträumen wie Küchen und Bäder.

Bild bestellen
press pictures

Brennkammer-Test - Bild 2

Brennkammer-Test: Filme mit VAE- und SB-Bindemitteln werden im WACKER-Teppichlabor in Burghausen geprüft. Die Tests zeigen, dass spezielle VAE-basierte Filme im Brandfall selbst erlöschend sind (Bild 1), wohingegen Filme mit SB unter Entwicklung von schwarzem Rauch verbrennen (Bild 2). VAE-basierte Bindemittel ermöglichen somit Formulierungen, die weniger Flammschutzadditive benötigen.

Bild bestellen
press pictures

Brennkammer-Test - Bild 1

Brennkammer-Test: Filme mit VAE- und SB-Bindemitteln werden im WACKER-Teppichlabor in Burghausen geprüft. Die Tests zeigen, dass spezielle VAE-basierte Filme im Brandfall selbst erlöschend sind (Bild 1), wohingegen Filme mit SB unter Entwicklung von schwarzem Rauch verbrennen (Bild 2). VAE-basierte Bindemittel ermöglichen somit Formulierungen, die weniger Flammschutzadditive benötigen

Bild bestellen
press pictures

Zusammensetzung eines Tuft-Teppichs

Zusammensetzung eines Tuft-Teppichs: Das neue VINNAPAS® CA 55 eignet sich für die Formulierung von hochgefüllten Vorstrichen, die die Teppichfasern mit dem Träger verkleben. Darüber hinaus ermöglicht es auch die Formulierung von Zweitstrichen zur Bindung des Trägers an den Teppichrücken (Grafik: Wacker Chemie AG).

Bild bestellen
press pictures

Eiswüfelform

ELASTOSIL® von WACKER steht für eine breite Palette von Siliconkautschuk-Produkten mit äußerst vielseitigen Eigenschaften. Sie eignen sich für den Einsatz in unterschiedlichsten Industrien. Silicone werden für Duschköpfe, Schläuche und Kabelisolieungen, aber auch im Haushalt, zum Beispiel für flexible Eiswürfelformen (Bild), verwendet. Bei der Herstellung gebrauchsfertiger Mischungen, so genannter Compounds, werden üblicherweise Vernetzer, Farbe und andere Additive in die Kautschukmasse eingearbeitet.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® R 781/80 - Festsilicon

Auf EXPOBOR 2014 stellt der Münchner WACKER-Konzern ein magnetisierbares Festsilicon vor. ELASTOSIL® R 781/80 ist in der Haushaltswaren- und Lebensmittelindustrie vielseitig einsetzbar.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® Film

Auf der Messe für Kunststoff und Kautschuk K 2016 stellt WACKER neue Anwendungen für ELASTOSIL® Film vor. Die Präzisionsfolien aus Silicon können aufgrund ihrer dielektrischen Eigenschaften für elektroaktive Anwendungen im Bereich von Sensoren, Aktoren oder auch Generatoren eingesetzt werden. Die hauchdünnen Filme werden in Burghausen unter Reinraumbedingungen hergestellt.

Bild bestellen
press pictures

ELASTOSIL® LR 3022 - Dichtungen

Der Münchner Chemiekonzern WACKER präsentiert auf der EXPOBOR 2014 unter anderem ELASTOSIL® LR 3022. Der neue Flüssigsiliconkautschuk ist kühlmittel- und hitzebeständig und eignet sich daher insbesondere für die Herstellung von Dichtungen, die in der Motorkühlung verbaut werden.

Bild bestellen
press pictures

SILRES® BS PULVER S

Gipsgebundene Baustoffe, die mit SILRES® BS PULVER S formuliert werden, sind durch und durch wasserabweisend. Gipsputze oder im Trockenbau eingesetzte Spachtelmassen sind so vor Wasser und damit auch vor irreversiblen Schäden geschützt.

Bild bestellen
press pictures

Silicondichtstoffe

Die gebrauchsfertigen Silicondichtstoffe für den allgemeinen Gebrauch (GP) und für den Sanitärbereich (GS) bieten eine ausgezeichnete Haftung auf porösen und nicht porösen Untergründen und sind für zahlreiche qualitativ hochwertige Bauanwendungen geeignet.

Bild bestellen
press pictures

Dränbeton-Testfläche

Dränbeton-Testfläche: Während sich das Wasser auf normalem Beton oder Asphalt staut und nur langsam abfließt (rechts im Bild), kann es auf dem neuen Dränbeton einfach und schnell versickern (links).

Bild bestellen
press pictures

ETONIS® 260 - Eisenbahntunnel

Mit ETONIS® 260 modifizierter Dränbeton wird zwischen und neben Schienen verlegt und ermöglicht so Rettungs- und Löschfahrzeugen schnellen Zugang zu Eisenbahntunnel. Der neue Beton ist schnell zu verlegen, äußerst langlebig und stabil und eignet sich daher ideal für Anwendungen im Straßen-, Tunnel- und Tiefbau (Foto: Wacker Chemie AG, mit freundlicher Genehmigung der Deutschen Bahn AG).

Bild bestellen
press pictures

ETONIS® 260 - Dränbeton

Frisch angemischter Dränbeton im Laborversuch: Gut zu erkennen ist die offenporige Struktur mit Hohlräumen. Dank des neuen Polymers ETONIS® 260 fließt der standfeste Frischbeton nicht und fällt an den Kanten nicht auseinander – eine wichtige Voraussetzung für ebene Fahrbahnoberflächen.

Bild bestellen
press pictures

Siliconharzelastomer-Gel - BELSIL® REG 1102

Weiteres Produkthighlight auf der in-cosmetics Paris ist das Siliconharzelastomer-Gel BELSIL® REG 1102. Das Produkt vereint die hautsensorischen Eigenschaften unvernetzter Siliconpolymere mit der filmbildenden Wirkung von Siliconharzen.

Bild bestellen
press pictures

VINNAPAS® LL 3112 - Labortest

Dispersion im Labortest: Je nach Formulierung lässt sich mit VINNAPAS® LL 3112 sogar eine hoch-brandbeständige Beschichtung der Klasse F 120 erreichen, was Hitzeschutz bis zu zwei Stunden bedeutet.

Bild bestellen
press pictures

VINNAPAS® LL 3112 - Schaumentwicklung

Im Brandfall blähen sich die Intumeszenz-Beschichtungen auf das Zehn- bis Hundertfache auf und bilden so eine Hitzebarriere. Das neue VINNAPAS® LL 3112 sorgt dabei für ausgeprägte Schaumentwicklung, verbesserte Adhäsion und Festigkeit (Foto: Clariant Produkte Deutschland GmbH - 2013).

Bild bestellen
press pictures

Feuertest: Intumeszenz-Beschichtungen

Feuertest: Intumeszenz-Beschichtungen umhüllen Stahlträger und bilden während eines Feuers eine isolierende Schaumschicht aus, die den darunter liegenden Stahl vor der Hitze schützt – wobei Dispersionen von WACKER eine wichtige Rolle spielen (Foto: Clariant Produkte Deutschland GmbH - 2013).

Bild bestellen
press pictures

VINNAPAS® EZ 3112

Moderne Bauten verwenden oft Stahlskelette, die jedoch ab Temperaturen von 500°C instabil werden. Damit Stahlträger bei Feuer nicht in Minutenschnelle einknicken (links), werden sie mit speziellen Brandschutzbeschichtungen versehen und können so der Hitze länger standhalten (rechts). Die Bindemittel VINNAPAS® EZ 3112 und VINNAPAS® EZ 3066 sorgt dabei für ausgeprägte Schaumentwicklung, verbesserte Adhäsion und Festigkeit.

Bild bestellen
press pictures

ETONIS® 260

Wasserdurchlässigkeit im Test: Mit ETONIS® 260 modifizierter, offenporiger Beton lässt Wasser schnell versickern (links), während sich bei herkömmlichem dichten Beton das Wasser an der Oberfläche staut (rechts). Der neue Belag neigt so weniger zu Rissbildung und ist gegenüber Frost- und Tausalzeinflüssen stabiler.

Bild bestellen
press pictures

VINNAPAS® 536 ED

Die Dispersion VINNAPAS® 536 ED eignet sich ideal für flexible zwei-komponentige Dichtungsschlämmen zur dauerhaften und zuverlässigen Abdichtung von Feuchträumen wie Küchen oder Badezimmer.

Bild bestellen
press pictures

Cyclodextrin-Grafik

Cyclodextrine sind ringförmige Moleküle, die in ihrem Inneren andere Substanzen aufnehmen können. So können sie Stoffe binden, sensible Inhaltsstoffe schützen, Textur und Konsistenz von Substanzen beeinflussen oder die Eigenschaften polymerer Systeme gezielt verändern.

Bild bestellen
press pictures

SILPURAN® 2114

WACKER zeigt auf der EWMA Konferenz 2016 seine neuen Silicongele SILPURAN® 2114, SILPURAN® 2122 und SILPURAN® 2142. Die Gele sind zur Herstellung von Haftschichten konzipiert, wie sie in traditionellen Wundversorgungs- und Tape-Produkten benötigt werden.

Bild bestellen
press pictures

Siliconmikroemulsion

WACKER erhielt von Henkel den Best Innovation Contributor Beauty Care Award 2014 für die Entwicklung einer neuen Siliconmikroemulsion für Shampoons und Haarpflegeprodukte. Tests zeigen, dass die Emulsion die Kämmbarkeit von nassem wie trockenem Haar deutlich verbessert.

Bild bestellen
press pictures

Dispersionspulver VINNAPAS® 5518 H

Ober- oder Glättungsputze, die mit wasserabweisenden Dispersionspulvern wie VINNAPAS® 5518 H vergütet sind, sorgen für eine verbesserte Witterungsbeständigkeit und damit Langlebigkeit von Gebäuden.

Bild bestellen
press pictures

VINNAPAS® DPX 271 - Furnier

Damit Furniere möglichst lange attraktiv aussehen, ist die Wahl des Klebers entscheidend. Mit VINNAPAS® DPX 271 lassen sich unschöne Verfärbungen dauerhaft vermeiden.

Bild bestellen
press pictures

Creep Test

Beim sogenannten Creep Test werden im anwendungstechnischen Labor am WACKER-Standort Burghausen der kalte Fluss der Klebeverbindungen untersucht.

Bild bestellen
press pictures

Konditionierung von Prüfkörpern

Konditionierung von Prüfkörpern nach DIN EN 204 für die Prüfung der Zugscherfestigkeit wasserfester Holzleime.

Bild bestellen
press pictures

Energieverlust

Der größte Teil der Raumwärme eines Gebäudes verschwindet über Dach, Fassade und Keller. Durch fachgerechtes Sanieren und moderne Gebäudetechnik könnten laut Deutscher Energie-Agentur dena bis zu 80 Prozent davon eingespart werden

Bild bestellen
press pictures

Food-Labor

Prüfung einer Probe im Labor für Nahrungs- und Nahrungsergänzungsmittel in Burghausen: Durch den molekularen Einschluss in Cyclodextrin können zum Beispiel Bitterstoffe gebunden und so der geschmacklichen Wahrnehmung einfach entzogen werden.

Bild bestellen
press pictures

Food-Labor Burghausen

Im Food-Labor in Burghausen werden verschiedene Cyclodextrin-Einschlussverbindungen genau getestet. Die ringförmigen Moleküle werden verwendet, um zum Beispiel die Löslichkeit oder die Stabilität von Substanzen zu verbessern, die Flüchtigkeit von Stoffen zu reduzieren oder schlechte Gerüche zu maskieren.

Bild bestellen
press pictures

Modell eines Cyclodextrins

Modell eines Cyclodextrins: Die ringförmigen Moleküle können in ihrem Inneren bestimmte Stoffe wie zum Beispiel Vitamine aufnehmen. Freigesetzt durch Feuchtigkeit, werden sie kontrolliert an die Umgebung abgegeben.

Bild bestellen
press pictures

Prüfung Zugscherfestigkeit Holzleim

Prüfung der Zugscherfestigkeit des Holzleims nach DIN EN 204 in der WACKER-Anwendungstechik.

Bild bestellen
press pictures

Kork - Schieferplatten

In einer so genannten Doppelbandpresse werden unter Druck und Temperaturen von rund 180 Grad Celsius die Korkschichten mit den hauchdünnen Schieferplatten verbunden.

Bild bestellen
press pictures

Cork Polymer Composites (CPC)

Aus Naturkork und dem Bindepulver VINNEX® entstehen sogenannte Cork Polymer Composites (CPC) – eine homogene Mischung in Pelletform. VINNEX® verbindet sich auch hervorragend mit weiteren Natur-fasern wie Kokos, Leder und Holz.

Bild bestellen
press pictures

Schiefer-Kork-Platte

Hauchdünne, flexible Schiefer-Kork-Platte: Auf der Basis von Naturkork, indischem Schiefer und WACKERs innovativem VINNEX®-Bindepulver entstehen neuartige Boden- und Wandbeläge.

Bild bestellen
press pictures

SILRES® BS Siliconharzfarben

Für wirksamen Fassadenschutz: Siliconharzfarben auf der Basis von SILRES® BS punkten mit sehr hoher Wasserdampfdurchlässigkeit, einer äußerst geringen Wasseraufnahme und extremen Langlebigkeit.

Bild bestellen
press pictures

Illustration Tropfentest

Der Tropfentest beweist: Wasserabweisende Siliconölemulsionen von WACKER schützen Mineralwolle zuverlässig vor Feuchtigkeit. Das neue SILRES® BS 5137 besitzt eine niedrige Viskosität und lässt sich daher sehr effizient verarbeiten.

Bild bestellen
press pictures

Illustration Wärmedämmverbundsysteme

Moderne Wärmedämmverbundsysteme zur Isolierung von Gebäuden bestehen aus einem mehrschichtigen Materialverbund. Doch erst durch den Zusatz von Dispersionspulver entsteht eine feste Verbindung zum Isoliermaterial und somit ein dauerhaft stabiles Dämmsystem

Bild bestellen
press pictures

Gotthard Tunnel - Sanierungsarbeiten

Sanierungsarbeiten im Gotthard-Tunnel: Fachkräfte applizierten die Silan-Imprägnierung mittels Druckluft.

Bild bestellen
press pictures

Gotthard Tunnel - Vollsperrung

Vollsperrung: Die Decke des Gotthard-Tunnels wurde Ende September zum Schutz gegen Feuchtigkeit und Salzeintrag mit einer speziellen Silancreme des Münchner Chemiekonzerns WACKER imprägniert.

Bild bestellen
press pictures

Gotthard Tunnel - Deckenimprägnierung

Wettlauf gegen die Uhr: Ende September wurde die Decke des Gotthard-Tunnels mit SILRES® BS Creme C von WACKER imprägniert. Die Behandlung schützt den Tunnel dauerhaft gegen Feuchtigkeit und Salz.

Bild bestellen
press pictures

Hochleistungssilicone LUMISIL®

Verguss eines LED-Chips mit LUMISIL® von WACKER. Solche optischen Hochleistungssilicone schützen nicht nur das Bauteil. Der Silicontropfen dient zugleich auch als Linse.

Bild bestellen
press pictures

WDVS Anwendung Syrien

Bauarbeiter versehen in Syrien ein Haus mit einem Wärmedämmverbundsystem. In einem Pilotprojekt wurde mithilfe von WACKER-Experten die optimale Formulierung für den Klebemörtel erarbeitet, der ideal auf die klimatischen Bedingungen in Damaskus abgestimmt ist.

Bild bestellen
press pictures

WDVS Objekt Syrien

Referenzobjekt in Syrien: Durch die Ausstattung mit modernen WDVS kann langfristig Energie gespart und so das Klima geschont werden.

Bild bestellen
press pictures

WDVS Isolierung

Damit die Isoliermaterialien der Wärmedämmverbundsysteme eine stabile Verbindung mit der Wand eingehen, wird der Klebemörtel mit VINNAPAS®-Dispersionspulver angereichert.

Bild bestellen
press pictures

HTEssence® Cosmetics

Ideal für Kosmetikprodukte: Naturidentisches Hydroxytyrosol von WACKER ist ein sehr wirksames, hochreines Antioxidans ohne unerwünschte Nebenprodukte und mit definiertem Wirkstoffgehalt. Als freier Radikalfänger kann HTEssence® Faltenbildung und Hautalterung verhindern.

Bild bestellen
press pictures

Spritzbeton Labortest

Im Anwendungslabor in Burghausen werden die Bohrkerne aus dem Tunnel genau untersucht, etwa im Hinblick auf ihre Festigkeitsentwicklung oder die wasserabdichtenden Eigenschaften des Spritzbetons.

Bild bestellen
press pictures

Dichtungsschlämmen unter Fliesenkleber

Unter Fliesenkleber aufgetragen, schützen mit VINNAPAS® modifizierte Dichtungsschlämmen Wände und Böden in Feuchträumen wie Bädern oder Kellern vor Feuchtigkeit.

Bild bestellen
press pictures

Dichtungschlämmen VINNAPAS®

Mit VINNAPAS® LL 4040 N modifizierte Dichtungsschlämmen sind äußerst flexibel und elastisch, dabei reißfest und wasserabweisend. Dadurch eignen sie sich besonders gut als dauerhafte und nachhaltige Beschichtung von Kanälen, Leitungen und Kellern oder Bädern und Wellnessbereichen.

Bild bestellen
press pictures

Dichtungsschlämmen Labortest

Im Gegensatz zu herkömmlichen Formulierungen (rechter Kasten) bieten zementäre Dichtungsschlämmen, die VINNAPAS® enthalten, einen starken und dauerhaften Schutz vor Wasserverlust oder vor Schäden durch eindringendes Wasser (linker Kasten).

Bild bestellen
press pictures

Fliesenkleber - Dünnbettverfahren

Die heute übliche Verlegtechnik im Dünnbettverfahren wurde erst durch Fliesenkleber mit VINNAPAS® möglich. Die Vorteile liegen in erheblich weniger Materialaufwand und –kosten sowie in der Zeitersparnis und der einfacheren Handhabung durch mehr Flexibilität und eine längere offene Zeit.

Bild bestellen
press pictures

VINNAPAS® Surface

Mit VINNAPAS® modifizierte Selbstverlaufsmassen ergeben eine außerordentlich glatte, gleichmäßige und feinporige Oberfläche (links) im Gegensatz zu Formulierungen ohne oder mit herkömmlichen Bindemitteln (rechts). Bereits ein geringer Anteil VINNAPAS® erhöht deutlich die Abrieb-, Biegezug- und Druckfestigkeit im Endprodukt bei gleichzeitig rissfreiem Aushärten.

Bild bestellen
press pictures

VINNAPAS® SLC Test

Ein Mitarbeiter in der Anwendungstechnik Burghausen testet die Streichfähigkeit und Verlaufseigenschaften von polymermodifizierten Selbstverlaufsmassen. Mit VINNAPAS® versetzte selbstnivellierende Bodenspachtelmassen ergeben sehr glatte und kraterfreie Oberflächen, die sich durch Flexibilität, gute Haftung auf allen Untergründen und rissfreies Aushärten auszeichnen. So entsteht eine schnell begehbare, abriebsfeste und belastbare Fläche .

Bild bestellen
press pictures

Cyclodextrin Modell

Modell zur Wirkungsweise von Cyclodextrin-Duftstoff-Komplexen in Wandfarbe: Die ringförmigen Zuckermoleküle können in ihrem Inneren Duftstoffe beherbergen. Freigesetzt durch Feuchtigkeit, werden sie kontrolliert an die Umgebung abgegeben.

Bild bestellen
press pictures

Polysilicon Solarzelle

Polykristalline Siliciumchips von WACKER POLYSILICON. Polysilicium ist das Ausgangsmaterial sowohl für die Herstellung von Computerchips als auch von qualitativ hochwertigen Solarzellen.

Bild bestellen
press pictures

Sanierung von Altbauten

Mit wenig Aufwand lassen sich Dämmsysteme ebenfalls bei der Sanierung von Altbauten einsetzen, so dass eine hohe Isolationswirkung auch nach-träglich erreicht werden kann

Bild bestellen
press pictures

VINNAPAS® Dispersionspulver

VINNAPAS® Dispersionspulver

Bild bestellen
press pictures

Systemaufbau WDVS

Systemaufbau eines Wärme-dämmverbundsystems (WDVS). Erst durch den Einsatz von VINNAPAS® Dispersionspulvern im Klebe- und Armierungsmörtel kann zwischen der dämmenden Polystyrolplatte und der Wand eine dauerhafte Verbindung geschaffen werden und so ein stabi-les und dennoch flexibles System entstehen.

Bild bestellen
press pictures

Solarzellen Modul

Solarmodul aus polykristallinem Silicium zur Umwandlung von Sonnenlicht in elektrischen Strom. Als einer der führenden Hersteller von Polysilicium beliefert WACKER POLYSILICON die Solarindustrie in aller Welt.

Bild bestellen
press pictures

Polysilicium-Chips

Polykristallines Silicium des Münchner Chemiekonzerns WACKER. Aus dem hochreinen Material werden Siliciumwafer für die Solar- und Computerindustrie hergestellt.

Bild bestellen
press pictures

Tiefenhydrophobierung (Silangel)

Die Oberfläche eines hydrophobierten Brückenpfeilers direkt nach der Applikation (Nahaufnahme). Das silanhaltige, hochviskose Hydrophobierungsmittel wurde mit einer Schichtdicke von rund 0,65 mm aufgetragen. Damit ist eine ausreichende Eindringtiefe zum Schutz des Betons gewährleistet.

Bild bestellen
press pictures

Hydrophobierter Bohrkern

Qualitätskontrolle: Anhand von Bohrkernproben wird die Eindringtiefe der Hydrophobierung überwacht.

Bild bestellen
press pictures

Cystein Dauerwelle

In asiatischen Friseursalons ersetzt Cystein die in Europa übliche streng riechende Thioglycolsäure, wenn es darum geht, die Haare für Dauerwellen zu präparieren.

Bild bestellen