FEIPLAR COMPOSITES & FEIPUR 2010: WACKER präsentiert Siliconkautschuke für die Herstellung von Composite-Formteilen - Wacker Chemie AG


Presseinformationen 2010

FEIPLAR COMPOSITES & FEIPUR 2010: WACKER präsentiert Siliconkautschuke für die Herstellung von Composite-Formteilen

München, 12.10.2010

Auf der 6. Internationalen Ausstellung für Composites, Polyurethane and Kunststoffe FEIPLAR COMPOSITES & FEIPUR stellt WACKER innovative Siliconkautschuke für die effiziente Herstellung von Vakuumhauben für Formteile nahezu jeder Größe vor. Die FEIPLAR COMPOSITES & FEIPUR 2010 findet vom 10. bis 12. November in São Paulo, Brasilien, statt.

Ein Meilenstein in der Optimierung der Composite-Herstellung war die Einführung wiederverwendbarer Vakuumhauben. Mit ihrer Hilfe ist es möglich, Verbundteile wesentlich einfacher, kostengünstiger und schneller in Serie herzustellen als es mit Hilfe der herkömmlichen Folientechnologie bisher möglich war.

Dieses innovative Verfahren basiert auf den Siliconkautschuk-Produkten ELASTOSIL® C 150 und ELASTOSIL® C 1200 von WACKER SILICONES. Es handelt sich dabei um platinvernetzende Zwei-Komponenten-Siliconkautschuke, die wichtige Schlüsseleigenschaften für die Herstellung qualitativ hochwertiger Vakuumhauben besitzen. ELASTOSIL® C 150 weist beispielsweise eine niedrige Viskosität auf und vulkanisiert schrumpffrei innerhalb weniger Minuten bei Raumtemperatur.

ELASTOSIL® C 1200, für die Herstellung größerer Formteile entwickelt, besitzt eine deutlich verlängerte Topfzeit von rund 20 Minuten. Auf diese Weise ist es möglich, maßgeschneiderte Vakuumhauben unter anderem auch für Anwendungen im Boots-, Flugzeug- oder Windkraftanlagen-Bau herzustellen. Aufgrund der hohen Wirtschaftlichkeit des Verfahrens lassen sich signifikante Kosteneinsparungen erzielen.

Auf der FEIPLAR COMPOSITES & FEIPUR 2010 werden Mitarbeiter von WACKER SILICONES die Herstellung von Vakuumhauben live demonstrieren. Sie finden WACKER am Stand A41.

Die Inhalte dieser Presseinformation sprechen Frauen und Männer gleichermaßen an. Zur besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Sprachform (z.B. Kunde, Mitarbeiter) verwendet.

Kontakt

Wacker Chemie AG
Presse und Information
Florian Degenhart

Tel. +49 89 6279-1601
Fax +49 89 6279-2877
E-Mail florian.degenhart@wacker.com
Nachricht senden